Montag, 4. April 2016

Schön gemütlich

MIXMORITZ2

Eine bequeme Hose zum Herumlümmeln auf der Couch, zum Kuscheln, zum Spielen, zum Toben, fürs Turnen... die braucht einfach jede und jeder, oder? (Deshalb hab ich mir auch zwei genäht in der letzten Zeit; wenn ich es schaffe, Fotos zu machen, zeig ich Euch die auch noch...)

MIXMORITZ1

Für meine Tochter hab ich eine Mix & Moritz-Hose mit aufgesetzten gerundeten Taschen und mit Bündchen am Beinabschluss genäht.
Der Stoff ist der Sweat im Denim Look von Nosh, in der Farbe Chili, einem sehr schönen Dunkelrot. Die dunkelroten Bündchen aus dem Stoffbüro passen farblich ganz genau dazu.

MIXMORITZ3

Außerdem gibt's noch eine Jacke für das Kind, auch aus Sweat, auch von Nosh, gestreift in Marine/Off-White kombiniert mit dunkelgrau meliertem Bündchen.
(Mit so vielen Bio-Stoffen schau ich mal bei der "Ich-näh-Bio"-Linkparty vorbei.)

Sweatjacke3-1
Sweatjacke2
 
Der Jackenschnitt ist aus der Ottobre, wobei ich auf Wunsch der Tochter andere Taschen genäht habe. Die Größe 134 ist überall noch etwas lang, das fällt vor allem bei den Ellgogenflicken auf. In der Weite passt die Jacke aber schon gut: Der Schnitt fällt eher schmal aus, finde ich - was ja bei den Ottobre-Sachen eher eine Ausnahme ist.

Sweatjacke1

Ich zeige Euch hier noch eine Innenansicht der Jacke - und geselle mich damit zur Sammlung "Inside Out". Besonders spannend wirkt der Blick nach innen vielleicht nicht, worauf ich aber hinaus will, ist der Reißverschluss. Einen solchen bei ungefütterten Jacken einzunähen finde ich immer ein bisschen problematisch, weil immer irgendwo offene Kanten zu sehen bleiben. In der Ottobre-Anleitung wird der Reißverschluss übrigens genau umgekehrt eingenäht als ich es dann getan habe, also so, dass die Reißverschlusskanten außen zu sehen sind. Anders finde ich es schöner, aber so richtig toll ist diese Variante auch nicht, v.a. wenn die Jacke offen getragen wird. Außerdem kratzt der Reißverschluss oben am Kragen ein bisschen, wenn man ihn ganz zumacht, da wäre ein Kinnschutz praktisch.
Die eleganteste Lösung für den Reißverschluss wären wohl Belege, aber ich war, ehrlich gesagt, zu faul dafür. Habt Ihr sonst noch Tipps?

-----
Schnitte:
Hose: MIX & MORITZ
T-Shirt: Jerseykleid LISA, zum T-Shirt gekürzt
Jacke: "Tightrope Walker", Ottobre 4/15
Stoffe: Hose und Jacke siehe oben; T-Shirt: hier


Kommentare:

  1. Das sieht richtig gemütlich aus! Schööön!! :.)
    Bei uns gab es zuletzt eine Lisa/MixMoritz-Kombi als Schlafanzug. Das muss ich auch bald mal zeigen. Der Schlafi ist aber permanent in der Wäsche oder in Benutzung ;.)

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Kombi. Fürchte nur Belege helfen evtl ein Band, das den Reissverschluss verdeckt. Chilliroter Sweat muss auch noch vernäht werden. Die Farbe ist in echt noch schöber. Kombi sieht so bequem aus, würde ich auch tragen.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das sieht wirklich gemütlich aus, und außerdem wunderschön, beide Teile! Und der Rot-Ton von der Hose ist wirklich toll!

    Ich bin auch in letzter Zeit oft zu faul für Reißverschlusss-Belege, aber bei solchen Jacken nähe ich ihn so ein, dass er oben zwischen dem Kragen und unten zwischen dem Bündchen liegt, so können die Enden wenigstens nicht kratzen ... letztens habe ich auch mal bei einer Jacke für die Tochter den Reißverschluss einfach mit Schrägband versäubert, das fand ich auch ganz hübsch ...

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Steffi,
    das schaut wirklich schön gemütlich aus! Mit den Reißverschlüssen mache ich das immer so (mal sehen, ob ich das jetzt erklärt bekomme...): Oben und unten fasse ich den Reißverschluss ins Bündchen ein. Dazu das Bündchen einlagig rechts auf rechts mit der normalen Nähmaschine ca. fünf Zentimeter weit festnähen. Dann den Reißverschluss annähen (auch einlagig ans Bündchen, genau bis zur Faltlinie. Dann das Bündchen um den RV legen und feststeppen(sodass das Bündchen rechts auf rechts liegt) genau bis zur Nahtlinie. Dann das Bündchen normal doppelt liegend rechts auf rechts an die Jacke nähen, dabei so nah an den Reißverschluss ran wie es geht. Das mittlere Stück des RV fasse ich gerne vorher noch mit einem Webwarestreifen/Schrägband ein, bevor ich die Bündchensache mache. Ich hoffe das ist jetzt halbwegs verständlich!? Deine Jacke schaut aber auch so von innen wie von außen toll aus! Warum habe ich den Stoff bloß noch nicht entdeckt!?
    Ganz ganz liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die ausführliche Antwort!
      Ich glaube, so hab ich das eh auch schon mal gemacht. Aber bei dieser Jacke waren die Bündchen schon gedoppelt angenäht, weil ich bis zum RV der Ottobre-Anleitung gefolgt war .... und abtrennen war keine Option ;-) Beim nächsten Mal versuch ich mich wieder daran zu erinnern, Danke!

      Löschen
  5. Tolle Sachen! Vor allem die Hose gefällt mir sehr.
    Ich würde den Reißverschluss auch zwischen den Bündchen einfassen und eventuell mit Schrägband einfassen. Aber auch die Variante mit Belegen erfordert gar nicht so viel mehr Zeit und sieht hinterher richtig gut aus.

    AntwortenLöschen
  6. Gibt es nicht so komisches Nahtband? Nicht, dass ich es je benutzt hätte, aber ich dachte es wäre genau für solche Stelle gedacht...

    Sieht auf jeden Fall sehr kuschlig aus die Kombination. Und ich habe am Wochenende auf dem Stoffmarkt auch schon wieder neuen (Leinen)Stoff für eine neue Runde MIx & Moritz gekauft :)

    AntwortenLöschen
  7. Sieht ganz toll aus die Kombi!!! Puh mit Reißverschlüssen habe ich es ja so gar nicht :-(. Ich versuche immer ne andere Lösung zu finden. LG Ramona

    AntwortenLöschen
  8. unüberraschenderweise kann ich zwar mit keinerlei tipps aufwarten, aber wie immer mit bewunderung und v.a. mit einem bekräftigenden :: ja! ich z.b. brauche genau so eine hose. die ist einfach großartig!
    herzliche grüße um die ecke – jetzt schaffen wirs aber endlich mal! (allerherrlichstes spielplatzwetter!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich würde ja zu gerne mitkommen auf den Spielplatz, näh-klönen und einen Kaffee trinken...

      Löschen
    2. Das wäre wunderbar, könntest du mitkommen!

      Löschen
  9. Liebe Steffi,
    die Hose sieht superbequem aus aber auch die Jacke ist dir sehr gut gelungen. Vielen Dank für die Erklärungen zum Reißverschluss. Das ist ja für viele Näherinnen immer ein sehr heikles Thema. Auch ohne extra Versäuberungsstreifen oder Beleg macht deine Jacke sich auch von innen gut. Vielen Dank, dass du deinen Beitrag bei meiner Linksammlung InsideOut verlinkt hast.
    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  10. Mir geht's wie Dir. Ungefütterte Jacken mag ich nicht (mehr). Mittlerweile nähe ich immer mit Belegen, bei Kinderjacken sowieso, die immer halb offen getragen werden.

    Liebe Grüße! Mond

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!