Donnerstag, 19. Mai 2016

Wellen oder Bögen?

wellenrock2


Ich mag Röcke sehr gerne. Ich habe inzwischen auch DEN Rockschnitt für mich gefunden und ihn bereits in mehreren Versionen genäht (z.B. hier zu sehen).
Ich nähe Röcke auch sehr gerne, aus Webstoff, mit Futter, mit verdecktem Nahtreißverschluss und so.
Aber: In solchen Röcken fühle ich mich manchmal ein bisschen "overdressed". Deshalb wollte ich, nachdem ich diesen Sweatrock gerne trage, noch einen "sportlicheren" Rock.

wellenrock3

Das ist er nun, mein "Joggingrock" aus Sommersweat mit tollem Wellenmuster. Ich habe wieder das Modell 5 aus "Nähen im japanischen Stil" genäht, wie immer mit dazugebastelte Taschen, diesmal mit kleinen Falten im Vorderteil und ohne Reißverschluss, mit Gummi im Bund. 

wellenrock1


(Nicht nur ) dazu hab ich mir noch ein Basic-T-Shirt in dunkelblau genäht, ich glaube, davon brauch ich noch mehr, in anderen Farben.
Ach, und warm kann es jetzt bitte auch werden, denn so leicht bekleidet wie auf den Fotos hätt ich es in Wirklichkeit noch nicht ausgehalten....

-----
verlinkt bei: RUMS
-----
Stoffe:
Rock: Sweat "Waves", übers Stoffbüro
T-Shirt: Uni-Jersey Navy von Nosh
Schnitte: 
Raglanshirt: eigener Schnitt

Kommentare:

  1. Hach, ist der schön, den nehme ich gleich 🙊😉 - wobei, dir steht er einfach ausgezeichnet! Der Rock ist definitiv am richtigen Ort.
    Lg Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Hammer der Rock!!!
    Danke für's posten, das ist eine ganz tolle Inspiration!

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Teil. Der Wellenstoff ist super und das Modell steht dir ausgezeichnet. Mir wäre der Rock etwas zu kurz min 20 cm dazu und dann würde das passen. LG

    AntwortenLöschen
  4. So einen Rock brauche ich definitiv auch, mit Taschen und einfach schönen Falten, die etwas auftragen. Das Leid der Schlanken, klingt blöd, ist aber so.
    Sehr schön, der Rock, absolut mein Stil.
    renate

    AntwortenLöschen
  5. Toll! Der Wellenstoff ist superschön und der Schnitt würde mir auch gefallen! Basic Shirts bräcuhte ich auch mal wieder, aber selbernähen trau ich mir da nicht so richtig zu und kaufen kommt nicht in Frage, weil ich ja schließlich nähen kann und Arbeitsbedingungen und so ... Jaja, manchmal hat man's schwer :D
    Ein schönes Outfit hast du dir jedenfalls gezaubert :)
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Steffi,

    ich bin ganz hingerissen von Deinem Rock - das steht Dir ausgezeichnet! Wärmer muss es sein, ja, und dann in schlichten Sandalen ab an den Badesee damit ;-)

    Der Rock ist super genäht, so schlicht, mit raffinierten Details. Das Buch nehme ich sofort zur Hand, sobald ich zuhause bin, denn ja: Natürlich habe ich es auch ;-). Den Rockschnitt habe ich mir aber - sträflicherweise - noch gar nicht genau angesehen. Alternativ würde ich vielleicht Schnittchens "Annalisa" zur Hand nehmen, der sich im vergangenen Sommer zu meinem Lieblingsrockschnitt gemausert hat. Basteln lohnt sich, das führst Du mal wieder mit Bravour vor!

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  7. Toll geworden. Ein sehr schöner Alltagsrock und das meine ich im positiven Sinn! Gefällt mir sehr gut. LG Ramona

    AntwortenLöschen
  8. Sieht toll aus und verbringt - sofern der Sommer tatsächlich kommt - bestimmt nicht viel Zeit im Schrank. Herrlich unkompliziert und dennoch total kleidsam.
    LG Quintilia

    AntwortenLöschen
  9. Perfekt! Sieht sehr gut aus. Gefällt mir!
    Gruss me3ko

    AntwortenLöschen
  10. Der Rock ist toll! Gemütlich, praktisch und macht trotzdem was her! Der Schnitt sieht so aus, als könnte er mir auch gefallen. Nur leider stehen mir sonst so japanische Schnitte nicht wirklich...

    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Gefällt mir beides sehr gut! Hast du die Taschen in die seitennähte eingenäht? Ich habe bisher nur Erfahrung mit aufgesetzten Taschen und finde das verzieht, wenn man zum Beispiel ein Handy reinsteckt, oft den ganzen Rock... Ist das seitlich besser?
    Liebe Grüße Rebecca

    AntwortenLöschen
  12. Gefällt mir beides sehr gut! Hast du die Taschen in die seitennähte eingenäht? Ich habe bisher nur Erfahrung mit aufgesetzten Taschen und finde das verzieht, wenn man zum Beispiel ein Handy reinsteckt, oft den ganzen Rock... Ist das seitlich besser?
    Liebe Grüße Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Taschenbeutel sind an den Seitennähten und zusätzlich oben am Bund befestigt. Finde ich so am besten! Allerdings stecke ich meist nicht so viel ein, nur meine Hände, kann nicht sagen, ob sie sich verziehen.
      LG, Steffi

      Löschen
  13. Liebe Steffi
    Toll!
    Schnitt, Stoff, T-shirt dazu... Alles!!!
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  14. Nehme ich! Genau so! Mal im Ernst: wann nähst du mal was für mich?
    ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schöner Somerrock! Und Taschen im Rock finde ich auch immer sehr praktisch!

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  16. Ich kann mich den begeisterten Kommentaren nur anschließen: Ein toller Rock, der dir wahnsinnig gut steht! Das wird ein super Begleiter durch den Sommer und mit Leggings mag ich meine Sweat-Röcke auch im Winter sehr!

    Viel Freude also mit deinem tollen Outfit, Selina

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Steffi,
    ich finde deine Ringelleiberln im Geschwisterlook sooooo tollll!
    Nun habe ich das ganze Wochenende im World Wide Web verbracht um nach genau so einen Schnitt zu suchen. Ergebniss, war gleich 0. :-((
    Jetzt habe ich entdeckt das der Scnitt von dir ist :-)
    Nun meine Frage gibt es den Schnitt / Anleitung für die beiden Shirts bei dir als Ebook?
    Viele Grüße Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Verena,
      für beide Kindershirts war mein Schnitt "Jerseykleid LISA" die Grundlage. Für T-Shirts verkürze ich den Kleiderschnitt und begradige ihn an den Seiten. Aber als solchen, v.a. mit den Flügelärmeln, gibt es keinen Schnitt von mir zu kaufen - vielleicht irgendwann mal :-)
      Danke für Dein Interesse und liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!