Freitag, 9. Dezember 2011

Weihnachtsideen: Eulen, Eulen, Eulen


Ich glaube ja, ich bin nicht die einzige, der Eulen besonders gut gefallen! Deshalb zeige ich euch heute auch ein paar besonders nette Exemplare, nämlich diese Mini-Eulen, die man als Anhänger (für Geschenke, für den Weihnachtsbaum, einfach so als Deko) oder als Schlüsselanhänger nähen kann.

Für einen Eulen-Schlüsselanhänger braucht man:
Stoffreste (z.B Cord und gemusterten Baumwollstoff oder Wollstoff), (cremefarbenen) Filz,  Nähgarn, evtl. Stickgarn, Watte zum Füllen, einen Schlüsselring

Ich habe mir die Schnitteile selber gemacht, indem ich zuerst eine Eule gezeichnet und dann die Details wie Augen oder Flügel noch einmal abgepaust habe. Zugeschnitten habe ich dann ein Rückenteil und einmal Flügel aus Cord, einmal das Vorderteil aus Wollstoff und die Augen aus Filz. Für den Anhänger hab ich noch einen Streifen Cord (4x so breit und etwas länger als die zum Schluss gewünschte Länge) zugeschnitten.

Als erstes werden die "Flügel" auf das Vorderteil genäht. Das geht mit der Maschine oder mit der Hand (dann verwende ich diesen Stich).

Nun sind die Augen an der Reihe: Zuerst wird das Filzstückchen (wieder so) mit Nähseide aufgenäht, dann werden die Augen aufgestickt. Hierfür verwende ich Stickgarn (das ist dicker und man sieht die Wimpern etc. besser) oder, wenn ich mal keines habe, nehm ich den Nähseiden-Faden einfach doppelt.

Die Eule braucht natürlich noch einen Schnabel - einfach mit ein paar Stichen in Gelb (Stickgarn oder doppelt Nähseide) aufsticken. Auf den Bauch mit einfachen Stichen noch ein paar Federn nähen.

Den Stoffstreifen zusammenfalten und absteppen. Zu einer Schlinge legen und so auf der Eulen-Vorderseite platzieren, dass die Schlaufe nach innen schaut.

Das Rückenteil rechts auf rechts auf das Vorderteil stecken (beide "schönen" Seiten sehen sich an) und rundherum absteppen - dabei unbedingt eine Öffnung (ca. 2 cm lang) zum Wenden lassen! Nahtzugaben etwas zurückschneiden.

Die Eule wenden, also den Stoff durch die Öffnung nach außen stülpen. An den besonders fizzeligen Stellen, wie den "spitzen" Ohren von außen mit einer Stecknadel etwas nachhelfen und schön zurecht zupfen.

Die Eule mit Watte ausstopfen; ich verwende oft auch die Stoffschnipsel, die vorher angefallen sind, dafür.
Die Öffnung per Hand mit Matratzenstich schließen.

 Einen Schlüsselring durch die Schlaufe ziehen. FERTIG!


Für die, die jetzt trotz Tutorial keine Lust oder Zeit zum Selbernähen haben, verlose ich zwei Eulen: Eine blaue Schlüsselanhänger-Eule und eine rote Deko-Eule suchen neue Besitzer!


Wer gewinnen möchte, hinterlässt einfach bis inklusive So, 11.12. einen Kommentar (und teilt mit, welche Eule denn gewünscht wäre). Viel Glück!