Mittwoch, 2. Mai 2012

Noch ein Jeansrock


Vor kurzem hab ich mir ja erst einen Jeansrock genäht. Dann ist mir aber - beim Durchsehen meines (ziemlich großen) Stapels an eigentlich ausgemusterter Kleidung, aus der ich aber vielleicht doch noch irgendwann mal etwas nähen könnte - ein alter Jeansrock, der mir zum Zerschneiden und Umgestalten überlassen worden ist, in die Hände gefallen. Ich hab nicht lange überlegt, sondern einfach den oberen Teil abgeschnitten, den Rock dann an den Seiten enger und leicht A-förmig  genäht, und oben einen Jersey-Bund angestückelt - vorne am Bauch schön ausgeschnitten, sodass der Rock unter dem Babybauch Platz hat. (Ich trage ja sowieso längere Oberteile dazu und in Hinsicht auf den Sommer brauche ich keinen extra warmen Bund bis knapp unter die Brust, wie das bei gekaufter Umstandskleidung oft der Fall ist...)
Entstanden ist jetzt ein recht schlichter Rock, aber das ist ja auch nicht so schlecht. Bloß Taschen hätt ich noch gern gehabt! Das ist mir aber erst eingefallen, als ich schon fertig war, und ich hatte keine Lust mehr, die Seitennähte wieder aufzutrennen...

Mein Rock ist also nicht nur me-made (hier versammeln sich die anderen Teilnehmerinnen am MMM), sondern passt auch gut zur Aktion Reduce...Recycle...Restyle auf Zapperlott! (Und zu Ninas Upcycling-Dienstag eigentlich auch, aber heute ist ja schon Mittwoch :-))