Mittwoch, 24. April 2013

Ein Apfelrock für mich!


Immer wieder nähe ich Röcke. Vielleicht, weil der perfekte Rockschnitt - ich habe welche selbst gemacht und welche gekauft - noch nie dabei war. Und natürlich weil ich Röcke mag! 
Dass aus dem Apfelstoff ein Sommerrock für mich werden soll, war mir sofort klar, als ich ihn gesehen hatte (das muss im November oder so gewesen sein). Diesmal hab ich es wieder mit einem selbst gemachten Rockschnitt versucht: Vorher hatte ich (zweimal) Maß genommen bzw. den Herzliebsten dies tun lassen, aber offenbar ist mein Maßband falsch beschriftet. Wie meistens wurde nämlich auch dieser Rock viiieel zu weit, und ich habe dann an den bereits zugeschnittenen Stoffteilen "herumgepfuscht", um alles enger zu machen. Vermutlich ist das der Grund für die nicht perfekte Passform. (Ja, die Moral von der Geschicht ist wohl, dass sich Probestücke doch auszahlen... irgendwann werd ich es einsehen.)

Also, perfekt ist er, wie gesagt, nicht, der Rock, aber ich denke, ich mag ihn trotzdem. Gestern jedenfalls hab ich ihn schon ausgeführt. Da hatte ich noch eine Strumpfhose an - gut, dass ich den Rock gefüttert habe - aber heute kann ich den Apfelrock wohl auch mit 3/4-Leggins tragen oder ganz ohne Beinkleid, denn es soll so richtig warm werden. Auch die am Foto ersichtliche Kombination schwarz-rot-schwarz ist vielleicht nicht die glücklichste (so hab ich's eben aus dem Schrank gezogen), ich denke, ich sollte es mal mit Grau oder Dunkelblau zu meinen roten Äpfeln probieren. Was meint Ihr?


Hier noch ein Detailfoto vom Stoff; außerdem sieht man, dass ich (wieder mal) dunkelblaue Paspeln eingearbeitet habe. In der hinteren Mitte hab ich einen nahtverdeckten Reißverschluss eingenäht - zum ersten Mal, dafür sieht es gar nicht so schlecht aus.
Was mich erstaunt hat: Irgendwie hat der Rock, der letztendlich doch recht anders geworden ist, als ich ihn ursprünglich im Kopf hatte, etwas leicht "Trachtiges". Oder bilde ich mir das nur ein?

Höchstwahrscheinlich wird es hier auch in Zukunft noch Röcke zu sehen geben, ich werde einfach weiter nähen, bis ich den perfekten gefunden habe. Inspiration finde ich sicher beim MeMadeMittwoch, dort präsentieren sich auch heute wieder jede Menge Frauen in selbstgenähter Kleidung!