Montag, 3. Februar 2014

Zweimal grau gestrickt

Dass der Herzliebste einmal ganz von sich aus und freiwillig das Netz nach Strickanleitungen durchsuchen würde, hätte ich mir nie gedacht - er sich selbst wohl noch weniger!
Tatsächlich ist er aber letzten Herbst einmal an mich herangetreten, hat mir diesen Link gezeigt und mich gefragt, ob ich ihm nicht so eine Haube stricken könnte.


Das hab ich natürlich sehr gerne getan - auf Wunsch unten dunkelrot, oben dunkelgrau - und nach Wochen (ich stricke langsam) war die Mütze auch fertig. Bloß war sie viel zu warm.

Bis jetzt.

Denn jetzt ist es wirklich eisig geworden.
Da bin ich froh, dass ich in den Tagen nach Weihnachten begonnen habe, auch für mich eine Haube zu stricken.


Gestrickt habe ich ohne Anleitung, es sollte eine ganz schlichte Mütze werden, in leichter Beanie-Form, an die ich mich zuerst gewöhnen musste, die ich jetzt aber sehr gerne mag. (Eine Anleitung für eine ähnliche Mütze findet ihr aber zum Beispiel hier.)
Wenn es auch sonst ganz grauslich ist draußen, kalte Ohren muss ich nicht mehr haben!


Trotzdem: Ich hätte nichts dagegen, wenn sich bald der Frühling melden würde...
Und Ihr? Könnt Ihr die Kälte auch so gar nicht leiden?