Montag, 23. Februar 2015

Japan-Sew-Along: Schwalbenschwarm

Meine Vogelbluse, mit der ich beim heutigen Japan-Sew-Along-Treffen vorbeischaue, mag ich sehr gerne.

Eigentlich. Aber: Es gibt da zwei klitzekleine "Abers". (Ja, ich bin Perfektionistin.)

Der Reihe nach:

vogelbluse1

Genäht habe ich die Bluse nach dem Schnitt "V" aus "Kleider und Tops zum Kombinieren".
Eigentlich handelt es sich bei dem Schnitt um ein Kleid, aber ein solches auf Blusenlänge zu kürzen, ist ja nicht schwer. Außerdem habe ich - Ihr ahnt es vielleicht bereits, gehört das bei mir und den Schnitten von Yoshiko Tsukiori ja zum Standardprozedere - etwas an Weite herausgenommen.
Das Nähen der Bluse fand ich nicht schwer - sogar die Knopfleiste hab ich ohne Zwischenfälle gemeistert, und Knopfleisten finde ich immer schwierig. Die detaillierten Anleitungs-Zeichnungen im Buch haben sich wieder mal sehr bewährt.
Den Blusensaum habe ich leicht abgerundet und seitliche Schlitze eingearbeitet, das find ich ganz hübsch.

vogelbluse4

Stoff: Bio-Voile "Flight" von Birch fabrics, ich hatte ihn beim Stoffsalon entdeckt, es gibt ihn jetzt scheinbar nur noch in der Farbe "Paprika"

Der wirklich traumhafte Stoff - ein Bio-Baumwollvoile und wirklich ganz leicht und fein - ist absolut nach meinem Geschmack, die aufgedruckten Schwalben (möglicherweise (wahrscheinlich) sind es auch andere Vögel - egal) gefallen mir sehr. Nur leider leider leider - das ist eben der Nachteil an Internetkäufen - bin ich von der Farbe etwas enttäuscht. Bezeichnet war die Farbe nämlich als "grau", aber ich finde, es handelt sich eher um etwas wie "taupe" oder "beige", und das sind Farben, die ich eigentlich nicht so mag und die mir wohl auch nicht so gut stehen. Der Vögel wegen habe ich dem Stoff trotzdem eine Chance gegeben; jetzt überlege ich noch, mit welchen anderen Farben ich das Taupe/Beige gut kombinieren könnte, damit ich mich darin noch wohler fühle; ich tendiere ja zu einem eher dunklen Dunkelblau, das würde sich als Strickjacke zu der Bluse vielleicht ganz gut machen.
A propos Strickjacke: Viele der japanischen Oberteile gelingen ja am besten, wenn sie aus leichten, dünnen Stoffen genäht werden. Diese Stoffe sind nun aber nicht gerade wärmend und im Winter friere ich in so einem zarten Blüschen viel zu sehr. Eine Möglichkeit, dem entgegen zu wirken, ist natürlich, etwas darunter zu ziehen; nicht immer gefällt mir das aber, und ich würde lieber etwas darüber ziehen. Viele Modelle aus den japanischen Nähbüchern sind aber recht weit geschnitten, und da passen meine normalen Strickjacken nicht oder nur mit argem Gequetsche drüber. 
Ich denke also über das Nähen einer Jacke oder eines "Überwurfs" oder so nach. Hat jemand Tipps zu Schnittmustern und vor allem passenden Stoffen? (Strickstoffe? - aber bitte nicht aus 100% Polyester..., dickere Jerseys? Leinenjersey?)
 
vogelbluse2

Was mich, abgesehen von der Farbe, noch an der Bluse stört, ist, dass sie an den Schultern nicht optimal sitzt. Ich finde, die Schulterbreite bzw. die Oberbrustweite ist zu groß. Ich überlege, ob ich nicht die Ärmel noch einmal heraustrennen und den Armausschnitt 1 oder 1,5 cm tiefer ausschneiden soll, sodass die Ärmel einfach ein Stückchen weiter zur Körpermitte hin rücken. (Habe ich das jetzt verständlich ausgedrückt?) Was meint Ihr? Oder verschlimmbessere ich damit das Ganze nur?

vogelbluse3


Ansonsten bin ich aber sehr verliebt in mein Blüschen - und in die japanischen Schnitte überhaupt, es macht mir gerade sehr viel Spaß, in meinen Nähbüchern zu stöbern (und mir zum Geburtstag neue zu wünschen ;-)...) und unrealistisch viele Nähpläne zu machen (Träumen kann man ja immer)... 
Umso mehr freue ich mich, heute wieder an den Fortschritten und Ergebnissen, den Erfahrungen und Überlegungen der anderen Sew-Along-Näherinnen teilzunehmen.