Donnerstag, 10. September 2015

Und diesmal mit Kellerfalte

rockkellerfalte

Stoff: Leinenchambray von Merchant & Mills aus dem Stoffsalon
Schnitt: Rock "5b" aus "Nähen im japanischen Stil"
 

Ich mag schlichte Schnitte, die immer wieder abgewandelt und auf neue Art genäht werden können, das wisst Ihr ja. Vielleicht erinnert Ihr Euch auch noch daran, dass ich mit dem "Modell 5" aus "Nähen im japanischen Stil" meinen mir perfekt passenden Rockschnitt gefunden habe.
Diesmal hab ich die Variante mit tiefer Kellerfalte (Modell b) ausprobiert und ebenfalls für gut befunden.

leinrockkellerfalte
Im Sommer mit geliebtem Schwalbentop aus Bio-Jersey von Birch. Und momentan schon etwas herbstlicher.  
Und: Ich sollte mir mal eine neue Pose einfallen lassen. 
                                                                                                                                                                                  

Der grau-blaue Stoff ist ein toller Leinenchambray, sehr weich, fließend und schön fallend, den ich unbedingt zu einem Sommerrock verarbeiten wollte. Deshalb hab ich diesmal auch auf ein Futter verzichtet, weil ich das schöne Stoffgefühl direkt um meine Beine flattern haben wollte. Bei den hohen Temperaturen im Sommer hab ich den Rock auch sehr gerne getragen, und jetzt wird er noch ein Weilchen mit Leggins ausgeführt. (Und wenn es mir dann zu herbstlich für Leinen wird, hole ich den Wollrock wieder hervor.)
4japanischeroecke
   Wollrock, Wickelrock, Kellerfaltenrock und Libellenrock - alles Abwandlungen eines Schnitts

Ich werd mir jetzt eine Runde RUMS ansehen und bestimmt noch einige herbstliche Nähideen bewundern können.


Außerdem möchte ich noch auf die #myfallessentials hinweisen.
Bestimmt erinnern sich viele von Euch noch an die #myspringessentials von Lena, Elke und Sindy. (Hier könnt Ihr z.B. nachlesen, worum es bei den #myspringessentials geht; auf den Blogs von Elke, Sindy und Lena findet Ihr unter dem Schlagwort noch viel mehr...)
Im Herbst geht es weiter mit der Gedanken- und Ideensammlung zu einer übersichtlichen und durchdachten Garderobe, und zu den dreien haben sich weitere Bloggerinnen gesellt: Catrin, Sandra und meine Wenigkeit. Ausführlicheres folgt also in den nächsten Wochen, heute schicke ich Euch sehr gerne weiter zu Lena und dem ersten Beitrag der #myfallessentials.

                                                         logo_mysfallessentials